Antifaschistischer Säuberungsspaziergang

917ff75Am Mittwoch den 31. Juli 2013 lud das Offene antifaschistische Treffen (OAT) zu einem  „Säuberungsspaziergang“ durch Schwenningen ein.

Ziel der Aktion war es, Nazipropaganda, die in der letzten Zeit zugenommen hatte, vor  allem in Form von Aufklebern, zu entfernen und Infomaterial, bezüglich der kommenden  Wahl, an die AnwohnerInnen zu verteilen. Neben Wohngebieten, Bushaltestellen und  Zigarettenautomaten, waren auch Schulhöfe im Visier der Faschisten.

Die NPD – aktuell die bedeutendste rechtsextreme Partei in Deutschland – versucht sich  im Vorfeld der Bundestagswahl in die Öffentlichkeit zu drängen und im Stadtbild zu etablieren.

Dies kann so nicht hingenommen werden!

 Es gibt kein Recht auf Nazipropaganda!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s