Am 07. November gegen Rassismus auf die Straße!

07. November | 13 Uhr | „An der Stadtkirche“

1247854214.previewEnde 2014 wurde „Pegida“ gegründet. In vielen Städten entstanden lokale Ableger. Sie machen Flüchtlinge für viele Probleme in Deutschland verantwortlich. Auf ihren Veranstaltungen, verbreiten sie diese menschenverachtende Hetze und fordern, keine Flüchtlinge mehr aufzunehmen und jene die schon hier sind abzuschieben. Pegida ist ein Zusammenschluss von solchen Rassisten, die eine härtere Politik gegen Migrantinnen und Migranten fordern, aber auch Nazis, die immer wieder Angriffe auf diese und andere Menschen propagieren und verüben.

Die durch „Pegida“-Aufmärsche verbreitete rassistische Stimmung trug dazu bei, dass es in Deutschland vermehrt zu Angriffen auf Geflüchtete und Anschlägen auf ihre Unterkünfte kam. Weiterlesen