Übersicht zu den Protesten gegen AfD-Bundesprogrammparteitag

Gemeinsame Anreise aus Villingen-Schwenningen: 30. April | 5:00 Uhr | Bahnhof Schwenningen

Am Freitag, 29.April habt ihr die letzte Chance aktuellste Infos rund um die Proteste und der Anfahrt aus VS zu bekommen. 29.April | 20 Uhr | Linkes Zentrum Mathilde Müller

Ein Artikel von „Den Brandstiftern einheizen“

Am 30. April will die AfD ihren Bundesprogrammparteitag in Stuttgart abhalten um ihr rassistisches, sexistisches und Erwerbsabhängigen-feindliches Programm zu verabschieden. Gegen diese wichtige Veranstaltung der rechten Scharfmacher formiert sich großer, bundesweiter Widerstand. Aus allen Ecken der BRD machen sich AntifaschistInnen auf den Weg nach Stuttgart um der AfD ihren Parteitag kräftig zu vermiesen.

Denn der Parteitag der AfD ist nicht nur für die Rechten eine wichtige Veranstaltung. Auch für die antifaschistische und revolutionäre Bewegung ist dieser Tag wichtig um erstens der AfD und ihrer jüngsten Erfolgsgeschichte einen klaren Dämpfer zu verpassen und zweitens der rechten Verreinahmung des 1. Mai – dem traditionellen Kampftag der Lohnabhängigen – eine klare Absage zu erteilen.

So sind die Aktionen am 30. April neben dem 1. Mai als Symbol für den Kampf gegen Rechts, gegen den gesellschaftlichen Rollback und für eine solidarische Pespektive zu verstehen! Diesem hohen Anspruch wollen wir gerecht werden.

Kommt alle nach Stuttgart! Den Brandstiftern einheizen!

In diesem laufend aktualisierten Artikel wollen wir die vielen Informationen Bündeln und versuchen ein möglichst umfassendes Bild zu den Aktionen am Morgen, wie am Mittag zu liefern.

*Aktionsübersicht

Am 30. April ist das Ziel auf der einen Seite die rechten Hetzer direkt an der Messe, dem Ort ihres Bundesprogrammparteitages zu konfrontieren und nach Möglichkeit massiv einzuschränken. Auf der anderen Seite ist es enorm wichtig unseren Protest gegen den Rechtsruck in der Bevölkerung zu vermitteln und die momentan stattfindende (oft eher moralische) Polarisierung in der Gesellschaft zu nutzen und inhaltlich zu unterfüttern.

Aus diesem Grund wird es nach den (direkten) Aktionen auf dem Messegelände, welches mit der S-Bahn ca. 20 Minuten von der Innenstadt entfernt ist, um 13:00 Uhr eine große Demonstration in der Stuttgarter City geben.

Um auch dem oben formulierten Anspruch gerecht zu werden, eigene Inhalte und Analysen in der Stadt zu vermitteln aber auch um ganz praktische Akzente zu setzen, rufen wir zu einem großen kämpferischen Antifa-Block auf der Bündnis-Demonstration auf. Dieser wird an Transparenten im „Brandstiftern einheizen“-Style erkennbar sein.

Die Demonstration am Mittag und ein Großteil der gesamten Protest-Infrastruktur am Morgen von Schlafplätzen über Kundgebungen, Anlaufpunkte bis hin zu VoKüs und Toiletten wird organisiert von dem „Aktionsbündnis gegen den AfD-Bundesparteitag“ (facebook.com/Aktionsb%C3%BCndnis-gegen-den-AfD-Bundesparteitag-536918089823081/), welches genau dieses Ermöglichen verschiedenster Protestformen durch eine solide Infrastruktur zum Ziel hat.

*An der Messe

Zur Örtlichkeit: Der Bundesprogrammparteitag der AfD findet auf der Messe Stuttgart, die direkt neben dem Flughafen ist, statt. Diese ist mit der S-Bahn ca. 20 Minuten von der Innenstadt entfernt und mit den Linien S2 und S3 (Haltestelle Flughafen) zu erreichen. Auch die Autobahn (A8) führt direkt an dem Gelände vorbei und ist eine Möglichkeit dort hin zu gelangen; ebenso die B27.

Generell ist das Terrain sehr weitläufig und übersichtlich. Da es ein komplett künstlich geschaffenes Areal ist, ist die Straßenführung (obwohl teilweise verwirrend) und die Verkehrsanbindung darauf ausgelegt ein großes Verkehrsaufkommen (Messe und Flughafen) handlen zu können und bitte keine urbanen Rückzugs-Möglichkeiten. Daher und weil wir die Stuttgarter Cops nur all zu gut kennen, denken wir, dass große Massen an AktivistInnen ein wichtiges strategisches Moment sind, einen gewissen Schutz darstellen und Aktionen ermöglichen. Daher wollen wir an dieser Stelle nochmal auf die gemeinsamen Anreisen verweisen!

Ab 7:00 Uhr wird es rund um die Messe verschiedene Anlaufpunkte(/Mahnwachen), eine VoKü, Dixi-Toiletten und eine große Kundgebung mit Programm und Live-Musik geben.

Auch die Demo-Sanis werden mit einer verstärkten Crew vor Ort sein und Verletzte AktivistInnen im schlimmsten Falle von Polizeigewalt wieder erstklassig versorgen.

*Demo

Wie schon oben erwähnt dient die Demo dazu, Inhalte zu vermitteln (was sich an der Messe aufgrund des eher menschenfeindlichen Terrains eher schwierig gestaltet) und auch aktionistische Akzente zu setzen.

Hier werden verschiedene politische Spektren eigene Blöcke organisieren um ihre spezifischen Inhalte heraus zu stellen.

Beteiligt euch am kämpferischen Antifa-Block von „Den Brandstiftern einheizen“!

Zur Route:

Die Demo wird um 13:00 Uhr am HBF starten und dann am Landtag, in welchen die AfD am 13. März einzog, vorbei durch die „Stadtmitte“ und über die Stuttgarter „Partymeile“ „Theodor-Heuss-Straße“ zurück zum HBF.

Die Route wird auch auf der Aktionskarte eingezeichnet sein, die die nächsten Tage veröffentlicht wird.

*Wichtige Nummern am Tag selbst:

Info-Telefon: Wird im laufe der Woche veröffentlicht!

EA: Wird im laufe der Woche veröffentlicht!

Demo-Sanis: 0170 / 831 831 5