Infostand beim antirassistischen Fußballturnier

Eric Cantona - Eintreten gegen RassistenAm 25. Juni gab es in VS-Schwenningen ein antirassistisches Fußballturnier das maßgeblich von „VS ist bunt“ organisiert wurde. Das Offene Antifaschistischen Treffen Villingen-Schwenningen beteiligte sich daran mit einem großen Infostand und einigen kreativen Aktionen.

16 Teams versammelten sich am 25. Juni um gegeneinander und gegen Rassismus anzutreten. Auch einige ZuschauerInnen kamen auf den Fußballplatz am Hilben. Neben dem OAT war auch die Ver.di-Jugend mit einem InInfostandfostand vor Ort.

Am Stand des OAT wurde über aktuelle Kämpfe gegen Faschisten, ihre Szene-Codes, lokale Nazis, Möglichkeiten für effektiven Selbstschutz und eine kämpferischen Antifaschismus informiert. Außerdem fanden die Besucher des Standes einige Bücher, durch die sie sich tiefer mit dem Thema Faschismus beschäftigen und sich Schlüsse für einen wirkungsvollen Antifaschismus ziehen lassen.

Lokale und überregionale rechte Kräfte konnte am Stand auch symbolisch bekämpft werden. Beim Dosenwerfen wurden einige FaschistInnen und RassistInnen direkt ins Gesicht getroffen und gleichzeitig die treibenden rechten Kräfte in der Region ins Licht gerückt.

SiebdruckstandBeim Textil-Siebdruck fanden sich passende Motive für modebewusste AntifaschistInnen. Auch dieses mal fand der Siebdruck wieder großen Anklang – bei alt und ganz jung.

 

 

 

Beim Graffiti sprühen wurde gezeigt, dass „eintreten gegen Rassisten“ nicht nur bloße Worthülse bleiben darf. Mit dem Bild des Fußballspielers Eric Cantona, der gegen rassistische Pöbeleien am Spielfeldrand eintritt, bekam das Fußballturnier ein passendes Motiv.

Eintreten......gegen Rassisten

smash fascismDosenwerfen gegen Nazis

20160625_114241