Wir sagen nein – zur rechten Hetze der AfD

Unter dem Motto „Innere Sicherheit“ plant die AfD eine Wahlkampfveranstaltung am 30. August in Villingen. Mit eingeladenen Parteigrößen wollen die Rechten an diesem Tag im Theater am Ring auf Stimmenfang gehen.

Wenn die AfD von innerer Sicherheit redet, befeuert sie Vorurteile gegen die von ihr auserkorenen Sündenböcke, schürt Ängste und hetzt.

Krasse Beispiele dafür; etwa der geäußerte Gedanke auf Flüchtlinge an der Grenze schießen zu lassen oder dem, im Rahmen ihrer sozialpolitischen Forderungen geführten Planspiel, BezieherInnen von Arbeitslosengeld oder anderem das Wahlrecht zu entziehen. Ihre angeblichen Lösungen sind Aufrüstung nach innen, weitere Gesetzesverschärfungen und Rassismus.

Am 30. August findet deshalb um 18 Uhr eine Kundgebung auf dem Latschariplatz in Villingen statt. Denn die rechte Hetze der Scharfmacher ist in Villingen-Schwennigen, genauso wie überall, fehl am Platz. Während die Rassisten von der Polizei geschützt im Theater am Ring Reden schwingen wollen, ruft das Offene Antifaschistische Treffen Villingen-Schwenningen gemeinsam mit anderen dazu auf deutlich zu machen: Wir stehen für andere Werte. Wir setzen uns ein für eine freie Gesellschaft in der alle ohne Armut und Ausgrenzung leben können.

30. August | Kundgebung 18 Uhr | Latschariplatz Villingen

Advertisements

Sommer, Sonne, Antifa – Antifa-Camp 2017 im Schwarzwald

Vom 8.-10.September findet im Schwarzwald das diesjährige Antifa-Camp statt. Nicht nur das vergangene Jahr zeigte, wie notwendig antifaschistische Arbeit immer noch ist. Unzählige Naziaufmärsche, Veranstaltungen der AfD, Parteitage der AfD und NPD, über 10 Pegida-Aufmärsche alleine in Villingen-Schwenningen und ein verstärkter Auftritt hier in der Region/Bodensee-Kreis des „Dritten Wegs“ sind nur eine kleine Aufzählung von dem, zu was wir alle zusammen arbeiteten.

Ende September findet nun die Bundestagswahl statt und der Einzug einer rechtspopulistischen Partei ist so gut wie sicher. Auch hier gibt es Arbeit im Überfluss: Veranstaltungen der AfD, Podiumsdiskussionen, öffentliche Auftritte….

Grund genug um davor nochmals zusammen Spaß zu haben, den Sommer ausklingen lassen und gleichzeitig sich bei Veranstaltungen sowohl theoretisch als auch praktisch auszutauschen und so nochmals neue Ideen und Anregungen für den letzten Part des Wahlkampfs zu erlangen.

Das Programm ist sehr vielfältig: von praktischen Workshops, über interessante Veranstaltungen bis zu einem Konzert am Samstagabend.

Mehr über das Camp erfahrt ihr hier: http://antifacamp2017.blogsport.eu/

Habt ihr nun Lust bekommen und wollt mit?

Aus Villingen-Schwenningen wird es eine gemeinsame Anreise geben. Meldet euch einfach beim OAT oder kommt zum nächsten Offenen Antifaschistischen Treffen am 06.09. ab 19 Uhr ins Linke Zentrum Mathilde Müller.

Nach unten treten, nach oben buckeln – Gegen die Hetze der AfD

Der Wahlkampf beginnt. Die Hetzer der AfD bekommen immer mehr Möglichkeit auf eigenen Veranstaltungen, aber auch auf Podiumsdiskussionen, in Zeitungen und Fernsehen ihre rassistische Stimmungsmache und fremdenfeindliche Parolen zu verbreiten. Höchste Zeit sich dem wieder offensiv entgegen zu stellen. Am vergangenen Wochenende startete darum das Offene Antifaschistische Treffen VS seine Kampagne gegen den Wahlkampf der reaktionären AfD.

Begonnen wurde unsere Kampagne mit einer Verteilaktion. Hunderte Flyer wurden in Schwenningen verteilt. Als Ort für die Aktion wurde auch das Schilterhäusle Viertel, in Villingen-Schwenningen gewählt. Dort hat die AfD bei den Landtagswahlen 2016 mit 42,1 % ihr höchstes Ergebnis in der Stadt eingefahren.

Ihr wollt euch auch einbringen ? Dann kommt zum OAT oder einfach freitags in die Kneipe!

Mehr lesen könnt ihr hier :
https://linksunten.indymedia.org/de/node/220194