Anschlag auf das Linke Zentrum Oberhausen

In der Oberhausener Innenstadt explodierte in der Nacht vom 04. auf den 05. Juli eine Bombe im linken Zentrum. Dabei wurden die Räumlichkeiten zerstört und Geschäfte in der Umgebung beschädigt.

Dieser Anschlag reiht sich vermutlich ein in eine ganze Reihe von rechten Anschlägen in den letzten Jahren und zeigt einmal mehr was für eine Gefahr von Faschist:innen und Rechten ausgeht.

Natürlich fordern wir eine konsequente Aufklärung der Tat, wissen aber gleichzeitig, dass wir uns auf diesen Staat in Sachen Bekämpfung rechter Umtriebe nicht verlassen können. Zu häufig kriegen wir mit, wie der Staat auf dem rechten Auge blind ist, Faschisten gefördert werden oder die Faschos direkt in den Behörden sitzen.

Ein konsequenter Kampf gegen Rechts kann nur von einer antifaschistischen Bewegung auf der Straße geführt werden. Wir müssen offensiven, antifaschistischen Selbstschutz organisieren und rechte Umtriebe aufdecken und über sie Aufklären.

Wir brauchen nicht weniger, sondern mehr Antifa!

Wir senden solidarische Grüße nach Oberhausen!